investition und finanzierung - uni-due.de investition und finanzierung – vorlesung ws 2010/11...

Download Investition und Finanzierung - uni-due.de Investition und Finanzierung – Vorlesung WS 2010/11 Prof

Post on 18-Oct-2020

3 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  •  

     

     

     

      Prof. Dr. Rainer Elschen 

     

    Investition und Finanzierung

    ‐  Vorlesung im WS 2010/11 ‐ 

  •    

       Seite 2   

       

      Investition und Finanzierung – Vorlesung WS 2010/11 

     Prof. Dr. Rainer Elschen   

    Gliederung (1)

    1 Grundlagen

    1.1 Gegenstand und Grundprobleme

    1.2 Forschungsansätze der Finanzwirtschaft

    2 Management der Kapitalverwendung (Investition) 2.1 Strategiewahl als Investitionsobjekt

    2.2 Methoden der Investitionsrechnung

    2.3 Integration der Besteuerung

    2.4 Bestimmung von Investitionsprogrammen

    2.5 Das Problem der Unsicherheit

    2.6 Grundlagen der Wertpapierbewertung

  •    

       Seite 3   

       

      Investition und Finanzierung – Vorlesung WS 2010/11 

     Prof. Dr. Rainer Elschen   

    Gliederung (2) 3 Management der Kapitalbeschaffung (Finanzierung)

    3.1 Grundlagen

    3.2 Systematisierung der Finanzierungsformen

    3.3 Bedeutung der Kapitalstruktur

    4 Neuere Entwicklungen zur Investitions- und

    Finanzierungstheorie 

  •    

       Seite 4   

       

      Investition und Finanzierung – Vorlesung WS 2010/11 

     Prof. Dr. Rainer Elschen   

    Literaturhinweise (1)

    Allgemein:

    Bleis, C.: Grundlagen Investition und Finanzierung, 1. Aufl., München 2006

    Brealey, R. A. / Myers, S. T.: Principles of Corporate Finance, 7. Aufl., Boston 2003 (21 QBW 2064(7))

    Perridon, L. / Steiner, M.: Finanzwirtschaft der Unternehmung, 14. Aufl., München 2007 (21 QBR 1631(14))

    Schmidt, R. H. / Terberger, E.: Grundzüge der Investitions- und Finanzierungstheorie, 4. Aufl., Wiesbaden 1999 (21 QBR161(4))

    Süchting, J.: Finanzmanagement, 6. Aufl., Wiesbaden 1995 (21 QBU1660(6))

  •    

       Seite 5   

       

      Investition und Finanzierung – Vorlesung WS 2010/11 

     Prof. Dr. Rainer Elschen   

    Literaturhinweise (2) Zum Thema Investition:

    insbesondere Fisher-Separation:

    Franke, G. / Hax, H.: Finanzwirtschaft des Unternehmens und Kapitalmarkt, 5. Aufl., Berlin 2004 (21 QBT 2043(5))

    Investitionsrechnung:

    Rolfes, B.: Moderne Investitionsrechnung, 3. Auflage, München-Wien 2003 (21 QBT3293(2))

    Blohm, H. / Lüder, K.: Investition, 8. Aufl., München 1995 (21 QBT 1217(8))

    Götze, U.: Investitionsrechnung, 5. Aufl., Berlin et al. 2006 (21 QBT 3308(5))

    Kruschwitz, L.: Investitionsrechnung, 10. Aufl., München 2005 (21 QBT 2564(10))

  •    

       Seite 6   

       

      Investition und Finanzierung – Vorlesung WS 2010/11 

     Prof. Dr. Rainer Elschen   

    Literaturhinweise (3)

    Investitionsrechnung, insbesondere vollständige Finanzpläne:

    Grob, H. L.: Investitionsrechnung mit vollständigen Finanzplänen, München 1989 (21 QBT 3099)

    Grob, H. L.: ZP-Stichwort: Methode der vollständigen Finanzpläne, in: Zeitschrift für Planung, o. Jg. (1995), S. 389-394 (21 / 49 Z 675)

    Zum Thema Finanzierung:

    Wöhe, G. / Bilstein, J.: Grundzüge der Unternehmensfinanzierung, 9. Aufl., München 2002 (21 QBR 11(9)) 

  •    

       Seite 7   

       

      Investition und Finanzierung – Vorlesung WS 2010/11 

     Prof. Dr. Rainer Elschen   

     

    Investition und Finanzierung 

     

    ‐ Vorlesung 1 am 21.10.2010 ‐ 

     

  •    

       Seite 8   

       

      Investition und Finanzierung – Vorlesung WS 2010/11 

     Prof. Dr. Rainer Elschen   

    1 Grundlagen 

  •    

       Seite 9   

       

      Investition und Finanzierung – Vorlesung WS 2010/11 

     Prof. Dr. Rainer Elschen   

    1.1 Gegenstand und Grundprobleme 

  •    

       Seite 10   

       

      Investition und Finanzierung – Vorlesung WS 2010/11 

     Prof. Dr. Rainer Elschen   

    Allgemeiner Investitions- und Finanzierungsbegriff

    • Investieren heißt: Wirtschaftliche Ressourcen (Finanzmittel, aber auch allein oder damit verbundene Arbeit, Zeit, Informationen, Güter) in neue Verwendungen lenken

    • Finanzieren heißt: Wirtschaftliche Ressourcen nach ihrer Herauslösung aus einer früheren Verwendung (Desinvestition) für eine neue wirtschaftliche Verwendung ein neues Investment bereitzustellen.

    Zwei Hauptfragen sind zu beantworten:

    (1) Auswahl der Investitionsobjekte - Einzelobjekte - Investitionsprogramme

    (2) Finanzierung der Investitionen

    - Innen- oder Außenfinanzierung - Eigen- oder Fremdfinanzierung

  •    

       Seite 11   

       

      Investition und Finanzierung – Vorlesung WS 2010/11 

     Prof. Dr. Rainer Elschen   

    Investitions- und Finanzierungsleistungen • Investitionen und Finanzierungen bestehen regelmäßig aus

    einem Bündel von

    – Finanzleistungen – Arbeits- und Dienstleistungen – Informationsleistungen – Güterwirtschaftlichen Leistungen

    Geld allein trägt keine Früchte!!!

    ⇒ Sind z.B. mit der pekuniären Finanzierung auch Dienst- und Informationsleistungen verknüpft, so spricht man von „smart capital“. Reduziert sich die Finanzierung auf die reine Finanzleistung, so redet man von „stupid money“.

  •  

         Prof. D

    s

    Dr. Rainer Elsc

    F

    Li

    Re

    Chan B

    Unab B

    Nach soziale V

    hen

    Finanzw

    iquidität

    entabilitä

    nce ‐ Ris Balance

    bhängigk Bindung

    hhaltigke Verantw

    wirtsch

    t

    ät

    siko‐

    keit ‐

    eit&  wortung

    haftlich

    • Fähigk besteh

    • Wertst • Verhäl

    • Risiko • Zukunf

    • Entsche • Aufnah Mitspra

    • langfri • Bedeu

    Seite 12       

    he Ents

    keit des Un henden Za

    teigerung ltnis von E

    einer Kapi ftsorientie

    eidungen un me neuen K acherechte

    istige Folge utung für d

       

    Investitio

    scheidu

    nternehme hlungsverp

    rgebnis zu

    italanlage erung und 

    abhängig vo Kapitals bede

    en  die Stakeho

      n und Finanzie

    ungskri

    ens den zu pflichtung

    um eingese

    Unsicherh

    on Einflüssen eutet die Sch

    older

    erung – Vorle

    iterien

    künftigen  en nachzu

    etzten Kap

    heit

    n Dritter haffung neue

     sung WS 2010

    und  ukommen

    ital

    er 

    0/11 

  •    

       Seite 13   

       

      Investition und Finanzierung – Vorlesung WS 2010/11 

     Prof. Dr. Rainer Elschen   

    1.2 Forschungsansätze der Finanzwirtschaft 

  •    

       Seite 14   

       

      Investition und Finanzierung – Vorlesung WS 2010/11 

     Prof. Dr. Rainer Elschen   

    Forschungsansätze der Finanzwirtschaft

    Forschungsansätze

    Klassische Finanzierungslehre

    Moderne

    (entscheidungsorientierte) Investitions- und

    Finanzierungslehre

    Neoklassische

    (kapitalmarktorientierte) Finanzierungstheorie

    Neoinstitutionalistische (institutionenorientierte)

    Finanzierungstheorie

     

    Literaturhinweis: Schmidt / Terberger, Kapitel 2; Perridon / Steiner, Kapitel  

  •    

       Seite 15   

       

      Investition und Finanzierung – Vorlesung WS 2010/11 

     Prof. Dr. Rainer Elschen   

    Die klassische Finanzierungslehre

    ⇒ Hilfsfunktion für den Leistungsbereich • Merkmale:

    – Bilanzorientierte Betrachtung – Güterwirtschaftliche Orientierung – Große Realitätsnähe – Kein Marktbezug

    • Vier Forschungsschwerpunkte: (1) Deskriptive Formenlehre (2) Projektorientierter Ansatz (3) Finanzanalyse (4) Finanzplanung

  •    

       Seite 16   

       

      Investition und Finanzierung – Vorlesung WS 2010/11 

     Prof. Dr. Rainer Elschen   

    Neoklassische Finanzierungstheorie (1) • Merkmale:

    – Zahlungsstrombezogene Betrachtung – Finanzmarktorientierung – Zum Teil sehr starke Abstraktion (Informationen, Reaktionsgeschwindigkeit etc.)

    • Entwickelte Theorien:

    (1) Portfoliotheorie von MARKOWITZ Durch eine optimale Risikostreuung können bessere Renditen bei niedrigerem Risiko erzielt werden

    (2) Capital Asset Pricing Model (CAPM) von SHARPE / LINTNER / MOSSIN Zusammenhang zw. erwarteter Rendite und dem Risiko einer Anlage (3) Arbitrage Pricing Theorie (APT) von ROSS Methode zur Bestimmung der Eigenkapitalkosten (4) Irrelevanzthesen von MODIGLIANI / MILLER

  •    

       Seite 17   

Recommended

View more >