fluid lab -p - festo · pdf file 2006-12-12 · 1. einführung in fluid...

Click here to load reader

Post on 13-Mar-2020

3 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • 689149

    DE/EN/ES/FR

    02/05

    Fluid Lab®-P

    Handbuch

    Manual

    Manuel

  • Bestell-Nr.: 689149

    Stand: 02/2005

    Autor: H. Kaufmann, K. Lenz, R. Scherer

    Grafik: Doris Schwarzenberger

    Layout: 01.02.2005, Beatrice Huber

    © Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, 2005

    Internet: www.festo.com/didactic

    E-Mail: [email protected]

    Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokuments, Verwertung und

    Mitteilung seines Inhalts verboten, soweit nicht ausdrücklich gestattet.

    Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadenersatz. Alle Rechte

    vorbehalten, insbesondere das Recht, Patent-, Gebrauchsmuster- oder

    Geschmacksmusteranmeldungen durchzuführen.

    The copying, distribution and utilization of this document as well as the

    communication of its contents to others without express authorisation

    is prohibited. Offenders will be held liable for the payment of damages.

    All rights reserved, in particular the right to carry out patent, utility

    model and ornamental design registration.

    Sin nuestra expresa autorización, queda terminantemente prohibida la

    reproducción total o parcial de este documento, asi como su uso

    indebido y/o su exhibición o comunicación a terceros. De los infractores

    se exigirá el correspondiente resarcimiento de daños y perjuicios.

    Quedan reservados todos los derechos inherentes, en especial los de

    patentes, de modelos registrados y estéticos.

    Toute communication ou reproduction de ce document, toute

    exploitation ou communication de son contenu sont interdites, sauf

    autorisation expresse. Tout manquement à cette règle est illicite et

    expose son auteur au versement de dommages et intérêts. Tous droits

    réservés, particulièrement le droit de déposer des modèles d’utilité ou

    des modèles de présentation.

  • © Festo Didactic GmbH & Co. KG • Fluid Lab®-P 3

    1. Einführung in Fluid Lab®-P ____________________________ 5

    1.1 Installation _________________________________________ 5

    1.2 Hardware __________________________________________ 6

    1.3 Bedienung der Software ______________________________ 8

    1.4 Änderungen der Texte _______________________________ 11

    1.5 Einstellungen der Software ___________________________ 13

    2. Grundversuche_____________________________________ 15

    2.1 Druckmessung _____________________________________ 15

    2.2 Messdatenerfassung ________________________________ 16

    2.3 Drosselkennline ____________________________________ 17

    2.4 Druckminderventil __________________________________ 18

    2.5 Logische Grundverknüpfung __________________________ 19

    2.6 Ventilschaltzeiten___________________________________ 20

    3. Zylinderschaltungen ________________________________ 22

    3.1 Einfachwirkender Zylinder ____________________________ 22

    3.2 Doppeltwirkender Zylinder ___________________________ 23

    3.3 Zylindersteuerung mit Messen der Kolbenkraft ___________ 24

    3.4 Schnellentlüftungsventil _____________________________ 26

    4. Proportionaltechnik_________________________________ 27

    4.1 Verhalten eines Proportionaldruckventils________________ 27

    4.2 Proportionaltechnik Kennlinie _________________________ 28

    5. Wenn Probleme auftreten ____________________________ 30

    5.1 Messwerte ________________________________________ 30

    5.2 Bedienoberfläche ___________________________________ 30

    English___________________________________________________ 31

    Español __________________________________________________ 59

    Français __________________________________________________ 87

    Inhalt

  • 4 © Festo Didactic GmbH & Co. KG • Fluid Lab®-P

  • © Festo Didactic GmbH & Co. KG • Fluid Lab®-P 5

    1. Legen Sie die CD-ROM ein.

    2. Starten Sie SETUP.EXE.

    3. Wählen Sie die Sprache für die Installation aus.

    4. Zur weiteren Installation folgen Sie den Installationshinweisen.

    5. Einstellungen: Bildschirmauflösung 800 x 600 Bildpunkte –

    Farbgrafik. Bei höherer Auflösung wird der Bildschirm nicht mehr

    vollständig ausgefüllt.

    6. Nach der Installation PC neu starten

    7. Programm aufrufen und Einstellung (Schlüsselsymbol) anwählen,

    danach Schnittstellennummer (COM1..COM8) einstellen

    8. Programm neu starten

    1. Einführung in Fluid Lab®-P

    1.1

    Installation

  • 1. Einführung in Fluid Lab®-P

    6 © Festo Didactic GmbH & Co. KG • Fluid Lab®-P

    Notwendige Hardware:

    • PC (Minimum Pentium 200 MHz, 32 MB RAM, Grafikkarte 600 x 800,

    8-fach CD ROM Laufwerk

    • PC mit serieller Schnittstelle (COM1..COM8)

    • Netzteil 24 V zur Versorgung des EasyPort

    • EasyPort DA (Interface)

    • Anschlusseinheit, analog

    • Universaleinheit, digital

    R IN

    G

    IN

    O U

    T M

    O D

    E R

    S 2

    3 2

    - 2

    4 V

    +

    P O

    R T

    1 (

    D IG

    IT A

    L I/

    O )

    P O

    R T

    2 (

    A N

    A LO

    G I

    /O )

    E a s y P o rt

    D 8 A

    S TA

    T U

    S S

    H O

    R T

    IN

    O U

    T

    0 7

    0 01231

    S E

    LIN

    O U

    T

    V

    V24

    COM1_4

    2

    0

    0

    2

    2

    INPUT -U-

    INPUT -I-

    OUTPUT

    (-10V...+10V)

    (-10V...+10V)

    (0-20mA)

    3

    3

    1

    1

    1

    GND

    GND

    COUNTER

    7

    7

    6

    6

    5

    5

    4

    4

    3

    3

    2

    2

    1

    1

    INPUT

    OUTPUT

    0

    0

    PC

    1.2

    Hardware

  • 1. Einführung in Fluid Lab®-P

    © Festo Didactic GmbH & Co. KG • Fluid Lab®-P 7

    • Anschluss von EasyPort an PC über V24 Kabel an COM1 .. COM8

    • In der Software dann entsprechend einstellen

    • Anschluss der analogen Laborkarte

    • Anschluss der digitalen Laborkarte

    • Versorgung mit 24 V

    • Anschluss der Sensoren nach Plan (siehe Software)

    Es werden nur Signale mit maximal +10 V Pegel gemessen

    Software erst nach der Verkabelung und nach dem Einschalten der

    Stromversorgung starten!

    Bildschirmauflösung 800 x 600 Bildpunkte – Farbgrafik, bei höherer

    Auflösung wird der Bildschirm nicht mehr vollständig ausgefüllt.

    Aufbau

    Hinweis

    Einstellungen

  • 1. Einführung in Fluid Lab®-P

    8 © Festo Didactic GmbH & Co. KG • Fluid Lab®-P

    Software starten

    Aus Hauptgruppe gewünschtes Programm wählen:

    Hauptmenü

    Programmende

    Grundversuche

    Zylinderschaltungen

    Proportionaltechnik

    Voreinstellung

    Informationen zu Änderungen

    1.3

    Bedienung der Software

  • 1. Einführung in Fluid Lab®-P

    © Festo Didactic GmbH & Co. KG • Fluid Lab®-P 9

    Aufbau aller Teilprogramme

    Ende des Teilprogramms

    Messvorgang einschalten,

    danach leuchtet grüne Lampe

    Messvorgang ausschalten,

    danach leuchtet rote Lampe

    elektrischer Beschaltungsplan

    Aufgaben, Einweisung

    Hintergrundinformationen

    Bildschirm in Datei (.jpg) speichern

    Daten in Textdatei (.txt) speichern

    Bildschirm drucken

  • 1. Einführung in Fluid Lab®-P

    10 © Festo Didactic GmbH & Co. KG • Fluid Lab®-P

    Die Bedieneroberfläche kann wie folgt eingestellt werden:

    • Skalen am kleinsten oder größten Wert durch Eintragen eines

    anderen Werts. Hierzu Cursor auf die Eingabestelle setzen und Wert

    überschreiben.

    • Oder Werte ändern bzw. umschalten durch Anklicken der Pfeiltasten

    • Ebenfalls können die Farben und Linienarten, Liniendicken bei den

    Diagrammen geändert werden.

    Hierzu setzt man den Mauszeiger auf die Liniendarstellung und

    betätigt die linke Maustaste.

    Nun wird ein Untermenü zum Einstellen geöffnet.

    Einstellelemente

  • 1. Einführung in Fluid Lab®-P

    © Festo Didactic GmbH & Co. KG • Fluid Lab®-P 11

    Hier wird beschrieben, wie Sie Änderungen an Texten vornehmen

    können.

    Sie können alle Textdateien nach eigenem Bedarf anpassen, erweitern

    oder kürzen.

    Verwenden Sie hier den Windows-Editor. (ASCII-Editor) z. B. „Edit“

    In der Regel steht der Dateiname links unten in eckigen Klammern

    Wenn Sie die zu ändernde Datei mit einem ASCII-Editor öffnen, dann

    können Sie diese anpassen.

    Mit den ? Button öffnen Sie die Hilfedatei in der das genaue Vorgehen

    erläutert wird.

    1.4

    Änderungen der Texte

  • 1. Einführung in Fluid Lab®-P

    12 © Festo Didactic GmbH &