n n! offshore˜windparks - · pdf file˜ deutsche offshore consult ˜ minister...

Click here to load reader

Post on 29-Aug-2019

213 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • 9. EURO FO RUM - KO N FER ENZ 1. und 2. März 2016, Hamburg

    Jetzt auf dem Weg zur Industrialisierung?JETZT AUF DEM WEG ZUR INDUSTRIALISIERUNG?

    OFFSHORE-WINDPARKS

    THEMEN DIESER KONFERENZ: � Auswirkungen des Ausschreibungs modells � Kostensenkungspotenziale durch

    Industrialisierung, Standardisierung, Professionalisierung

    � Technische Innovationen bei Fun da men ten und Windenergie an lagen

    � Erste Learnings aus dem Betrieb � Finanzierung: Energie ver sor ger, Banken,

    Investoren und Versicherer als Partner auf

    hoher See

    Profitieren Sie von den praktischen Erfahrungen folgender Unternehmen:

    � 50Hertz Transmission � Allianz Global Investors Europe � Bundesverband WindEnergie � Bundeswirtschaftsministerium � Clifford Chance � Deutsche Offshore Consult � E.ON Climate & Renewables � EMS Maritime Offshore � EnBW � EWE Offshore Service & Solution � GICON � Green Giraffe � Havariekommando � HSH Nordbank

    � Iberdrola Renovables Deutschland � KfW Ipex-Bank � LSA Logistic Service Agentur � Northern HeliCopter � Ocean Breeze Energy � PricewaterhouseCoopers � Ramboll Wind & Towers � RWE Innogy � Senvion � Siemens � Talanx Asset Management � TenneT TSO � WindMW

    OFFSHORE-WINDPARKS

    AKTUALISIERTES PROGRAMM !Die Konferenz mit dem Fokus Deutschland – Profitieren Sie von zahlreichen Erfahrungs berichten!

    In Kooperation mit:

    UNTER MITWIRKUNG VON:

    Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung Mecklenburg- Vorpommern

  • 11.30 – 12.00 Diskussion: Aktuelle Fragen rund um Genehmigung, Netz anschluss und Überwachung von Offshore-Anlagen � Was muss noch genehmigt werden? � Der Offshore-Netzentwicklungsplan –

    Erwartungen der Netzbetreiber � Erwartungen an das Ausschreibungsmodell � Was passiert mit bereits genehmigten Projekten? � Was kommt nach 2020? Lex Hartman Dr. Björn Heinlein Dr. Lorenz Müller 12.00 – 12.15

    Impulsvortrag: Offshore in Deutschland – Beginn einer Erfolgsstory oder Fadenriss mit Ausschreibungsdesign

    Axel Röpke, stellvertretender Präsident Bundesverband WindEnergie e.V., Berlin/Hamburg

    12.15 – 12.45 Die nächste Novelle des EEG – Eckpunkte des Ausschreibungsmodells für Wind Offshore ab 2020 � Kostensenkung als Ziel:

    Wie soll das im Offshore-Sektor erreicht werden? � Vergleich Ausschreibungsdesign Onshore und Offshore � Mehr Wettbewerb durch das dänische/zentrale Modell –

    Verstaatlichung der Projektentwicklung? � Einmalauktion und Übergangsfrist für bereits geplante

    oder genehmigte Projekte Dr. Karin Freier, Referatsleiterin Erneuerbare Energien Technologien,

    Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin

    12.45 – 13.00 Fragen und Diskussion 13.00 – 14.30 Gemeinsames Mittagessen

    Ausbau-Dynamik auf hoher See fortsetzen – Weiterentwicklung der Rahmen bedingungen 14.30 – 15.00

    Impulsvortrag: Offshore-Windenergie als Säule der Energiewende und Standbein für die maritime Wirtschaft

    � Der Stellenwert von Offshore-Windenergie für das Gelingen der Energiewende

    � Fortsetzung eines Erfolgstrends: Welche Weichen die Politik für den weiteren Ausbau von Offshore-Windenergie stellt

    � Offshore-Windparks als entscheidender Wirtschaftsfaktor Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und

    Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern

    15.00 – 15.45 Diskussion: Nach dem Erfolgsjahr 2015: Wie soll es auf hoher See spätestens ab 2020 weitergehen? � Verlangsamter Ausbaupfad und Ausschreibungsmodell

    versus Industrialisierung und Kostensenkung:

    8.30 – 9.00 Empfang mit Kaffee und Tee

    9.00 – 9.15 Begrüßung durch EUROFORUM und den Vorsitzenden

    Dr. Björn Heinlein, Rechtsanwalt und Partner,

    Clifford Chance, Düsseldorf

    Es dreht sich auf Ost- und Nordsee! Von den Erfahrungen der Offshore-Pioniere 9.15 – 9.45 Andere Länder, andere Sitten – Erfahrungen und Fortschritte beim Ausbau von Offshore-Windenergie in Deutschland, Niederlande und UK

    Dr. Björn Heinlein

    9.45 – 10.15 Drei Projekte – drei Fallbeispiele: die drei wichtigsten Learnings aus dem eigenen Projekt

    � Windpark Nordsee-Ost: Holger Gassner, Head of Strategy & Regulatory Affairs,

    RWE Innogy GmbH, Essen � Windpark Meerwind Süd Ost:

    Jens Assheuer, Geschäftsführer,

    WindMW GmbH, Bremerhaven � Windpark Bard Offshore 1:

    Jean Huby, Geschäftsführer,

    Ocean Breeze Energy GmbH & Co. KG , Bremen

    10.15 – 10.30 Fragen und Diskussion 10.30 – 11.00 Kaffeepause

    Systemwechsel herbeiführen: Fokus Netze und Ausschreibungsmodell 11.00 – 11.30 Abtransport des auf hoher See erzeugten Stroms – wie werden noch bestehende Hürden bewältigt? Kurzstatements zu: � Aktuelle technische und rechtliche Herausforderungen

    bei der Netzanbindung � Erfahrungen mit dem Wälzungsmechanismus � Erfordernis von grenzüberschreitendem Netzausbau � Verkabelung und Weitertransport an Land

    Lex Hartman, Mitglied der Geschäftsführung, TenneT TSO GmbH, Bayreuth

    Dr. Lorenz Müller, Leiter Regulierungsmanagement, 50Hertz Transmission GmbH, Berlin

    DIENSTAG, 1. MÄRZ 2016

  • 9.00 – 9.05 Uhr Begrüßung durch den Vorsitzenden

    Heiko Stohlmeyer, Director Infrastructure Advisory,

    PricewaterhouseCoopers AG WPG, Hamburg

    Herausforderung Kosten senken! Wie Kosten unter 10 Cent/kWh erreicht werden können

    9.05 – 9.25 Impulsvortrag: Industrialisierung und Standardisierung voran trei ben – bei Umspannanlagen und Netzanbindung

    Mirko Düsel, Chief Executive Officer (CEO) der Business Unit

    Transmission Solutions, Siemens AG, Erlangen

    9.25 – 9.45

    Projektbeispiel: Von Ost – nach Nordsee: Ausblick auf das dritte EnBW-Offshore-Windparkprojekt Hohe See

    Dirk Güsewell, Leiter Erzeugung/ Portfolioentwicklung, EnBW AG, Stuttgart

    9.45 – 10.05 1 €-Cent pro kWh weniger durch Logistik? Benchmarks und der Weg dahin … � Neue Wege im Logistikmanagement, Chancen

    und Herausforderungen � Kosten oder Werte: Die Anteile der Logistik an

    den Gesamtkosten liegen zwischen 15 und 25 Prozent � Unternehmensziele durch Logistik stärken? � Braucht die Energiewende auch eine Logistikwende?

    Roger Heidmann, Geschäftsführer,

    LSA Logistik Service Agentur GmbH, Bremerhaven

    10.05 – 10.30 Fragen und Diskussion 10.30 – 11.00 Kaffeepause

    Innovationen im Offshore-Windpark – Diese technischen Möglichkeiten werden erprobt! 11.00 – 11.20 Das schwimmende Fundament GICON-SOF – technische und wirtschaftliche Parameter � Eckpunkte des schwimmenden Fundaments � Für welche Wassertiefen ist die Lösung geeignet? � Montage an Land, Transport geschleppt per Schiff –

    wirtschaftliche Vorteile, kostensenkende Wirkung � Erfahrungen beim Bau der Pilotanlage

    Prof. Dr.-Ing. habil. Jochen Großmann, GICON Holding GmbH,

    Dresden

    MITTWOCH, 2. MÄRZ 2016 Passt der politische Rahmen mit den Vorhaben der

    Projektierer zusammen? � Folgen der Begrenzung:

    Wie kann die weitere Industri a li sierung des neuen Geschäftszweigs fortgeführt werden?

    � Planungs- und Investitionssicherheit schaffen: Ist Deutsch land für ausländische Investoren ein interessanter Markt?

    � Attraktive europäische Offshore-Märkte: Erfolgt eine Abwanderung der deutschen Industrie ins Ausland?

    Jürgen Blume, Geschäftsführer, Iberdrola Renovables Deutschland GmbH, Berlin

    Holger Gassner Christian Pegel Sven Utermöhlen, Director Construction&Engineering, Global Unit Next Generation, E.ON Climate & Renewables GmbH

    15.45 –16.15 Kaffeepause

    Investitions- und Finanzierungsstrategien – Verändertes Vorgehen in der 2. Ausbaustufe? 16.15 – 17.15 Diskussion: Trends bei der Offshore-Finanzierung: „Kapital sucht Projekt“ – „Projekt sucht Kapital“? � Unternehmens- versus Projektfinanzierung: Ist ein Trend

    erkennbar? � Worauf legen Finanzinvestoren wert? � Die Bank als Partner – Die Kommune als Partner –

    Der Investor als Partner: Wann wen ins Boot holen? � Komplexität versus Rendite: Wann lohnt sich das

    Investment? � Neue Kapitalmarktinstrumente: Wann kommen sie

    bei OWP zum Einsatz? � Kostensenkungspotenzial auch bei der Finanzierung

    erschließen

    Jens Assheuer Thomas Brehler, Direktor, Leiter der Abteilung Energie & Umwelt, KfW IPEX-Bank GmbH, Frankfurt/Main

    Dr. Oliver Heiland, MCL, Deputy Head Alternatives & Regulatory, Senior Legal Counsel, Allianz Global Investors Europe GmbH, Frankfurt/Main [ohne Foto]

    Dr. Thomas Mann, Chief Investment Officer, Talanx Asset Management GmbH, Köln

    Lars Quandel, Leiter Energie & Versorger, HSH Nordbank AG, Hamburg Udo Schneider, Geschäftsführer der deutschen Niederlassung, Green Giraffe B.V., Hamburg

    17.15 – 17.30 Zusammenfassung und Ende des ersten

    Konferenztages

    Ein Tag voller Infor mationen und Diskussionen – lassen Sie ihn mit einem gemeinsamen Umtrunk ausklingen!

  • 14.40 – 15.10 Wartungskonzepte am praktischen Beispiel – alpha ventus und Riffgat � Hohe Verfügbarkeit als A und O für die Wirtschaftlichkeit:

    Wo befinden sich die klassischen Fehlerquellen? � Worauf es beim Wa